Erst planen - dann mieten! Richtlinien für Raumplanung und Büroeinrichtungen

Wie sieht das Büro von morgen aus?

Flexibilität, Mobilität, Kommunikation und neue Technologien bestimmen heute die moderne Arbeitswelt. Büro als Lebensraum mit offenen Strukturen, räumlich flexibel – immer abgestimmt auf konkrete Herausforderungen. Die Anforderungen an Unternehmen und jeden einzelnen Mitarbeiter werden komplexer und unterliegen einem ständigen Wandel. Gelungene Bürogestaltung muss sicherstellen, dass ein Büro nicht nur gut aussieht, sondern alle Aspekte einer Planung, wie z.B. Ergonomie, Akustik, Licht, Farben und Materialien sowie die Flächeneffizienz berücksichtigt.
Mehr Effizienz und Wohlbefinden durch optimale Arbeitsbedingungen – das ist Ziel und Lösungsansatz für eine gelungene Bürogestaltung.

Erst planen - dann mieten / Bedarfsplanung und Flächensimulation

Erst planen dann mieten – nur so verhindert man böse Überraschungen und erspart sich die späte Erkenntnis, dass die neue Fläche zwar größer, aber kaum mehr Platz bietet. So kann z. B. eine frühzeitige Planung die Chance bieten, nahezu sämtliche Aspekte einer Organisationstruktur zu überdenken und die Ergebnisse in der späteren Ausführung zu berücksichtigen.

Ergebnisse und Nutzen einer Büroraumplanung

Entscheidungspunkte bei Anmietung neuer Büroflächen sind die Optimierung der Raumaufteilung bei Neubauten, höhere Flächenwirtschaftlichkeit, effizientere Arbeitsprozesse, zeitgemäße Darstellung nach Innen und Außen und die Verbesserung der Zufriedenheit, Identifikation und Motivation von Mitarbeitern.

Büroformen und Arbeitsplatztypen

Büroraumgestaltung spielt eine wichtige Rolle für Unternehmen und ihre Identität. Die Neugestaltung von Bürolandschaften soll sich positiv auf die Arbeitsmotivation und Produktivität der Mitarbeiter auswirken. Das moderne Büro ist nicht mehr rein monofunktional, sondern ein Multioptionsraum und bietet neben dem konzentrierten Arbeiten Bereiche für lockere Kommunikation und Regeneration. Beim gut gestalteten Büroumfeld stimmt auch der Wohlfühlfaktor und zeigt die Wertschätzung eines Unternehmens für seine Mitarbeiter. Hinter dem Begriff "Büro" verbergen sich die klassischen Büroformen vom Einzelbüro zum Großraumbüro. Flexibel umstrukturierbare Konzepte sind Kombibüros und Gruppenbüros, deren jeweilige Nutzung ausschlaggebend für die Büroraumplaung ist. Der Arbeitsplatz eines Sachbearbeiters läßt sich nicht mit einem Sekretariat vergleichen, im Call-Center herrschen andere Arbeitsplatz-Anforderungen als im Empfang und Rezeption mit Kundenkontakt. Die Büroform folgt letztlich der Arbeitsform, den Inhalten und der unternehmerischen Strategie Gruppendynamik zu präferieren. Verschiedene Büroformen existieren heute direkt nebeneinander und werden mit Bereichen verbunden, die der Entspannung, Kommunikation und geistigen wie körperlichen Regeneration dienen. So ergänzen loungeähnliche Areale mit hochwertigen Elementen direkt in der Büroebene die in Randzonen platzierte informelle Kaffee-Ecke.

Planungsfaktor Akustik: Bessere Raumakustik durch Lärmabsorbierung

Die Erfahrungen zeigen es – niedrigere Lärmbelastung schafft ein besseres Raumklima, senkt Fehlzeiten durch Erkrankungen, sorgt für konzentrierteres Arbeiten und somit für optimierte Arbeitsbedingungen. Der Direktschall und die Gesamtraumakustik können durch intelligente Büroeinrichtungslösungen positiv beeinflusst werden. Gegenmaßnahmen oder besser ein Bürokonzept, das Belästigungen durch Lärm von vornherein vermeidet, sind nicht nur ein Gebot einer humanen Arbeitsplatzgestaltung, sondern auch der Wirtschaftlichkeit.

Planungsfaktor Ergonomie: Ganzheitliche Bürogestaltung am Arbeitsplatz

Ergonomie (griech.) – Wissenschaft von der Optimierung der Arbeitsbedingungen, insbesondere in Bezug auf die Vermeidung gesundheitlicher Schäden.
Ganzheitliche Bürogestaltung bedeutet ergonomisch richtige Arbeitsplätze zu schaffen, die dem Menschen als Leistungsträger fair und respektvoll begegnen. Also anpassungsfähige Arbeitsräume zu gestalten, in denen der Mensch sich konzentrieren, entspannen, entfalten und effizient arbeiten kann. Die Qualität der Arbeitsplatzgestaltung erhält aber auch aus anderen Gründen zusätzliches Gewicht. Denn während die zunehmende Arbeitsintensität die Zahl psychischer Erkrankungen steigen lässt, verleiht der demographische Wandel der Prävention von Muskel- und Skeletterkrankungen neue Bedeutung. Es gilt daher Bedingungen zu schaffen, welche die Arbeit optimal unterstützen, Stress reduzieren und einen erheblichen Teil physischer und psychischer Belastungen vermeiden können.

Planungsfaktor Farben: Farbkonzepte und Farbwirkung in Büroeinrichtungen

Farben sind die individuelle visuelle Wahrnehmung, die durch Licht hervorgerufen wird. Neben Licht und Oberfläche sind Wirkung und Empfinden von Farbe vor allem vom Betrachter selbst abhängig. Wie nehmen wir Farbe wahr? Welche Faktoren beeinflussen unsere Beurteilung? Welche Kriterien bestimmen die Farbwahl und welchen Einfluss haben Farben auf unsere Wahrnehmung von Räumen und Orten?

Planungsfaktor Licht: richtige Beleuchtung von Büroräumen und Arbeitsstätten

Licht ist ein elementares Lebensbedürfnis und beeinflusst nachhaltig unser Wohlbefinden, es macht unsere Umgebung erlebbar und kann die Stimmung eines Raumes nachhaltig verändern. Um optimale und abgestimmte Beleuchtungslösungen zu finden, müssen Wechselwirkungen zwischen Beleuchtung und Arbeitsaufgaben, Arbeitsabläufen, Soft- und Hardware, Möblierung, Arbeitsplatzanordnung, Raum sowie Gebäudegestaltung beachtet werden. Um den vielfältigen Anforderungen, die an eine ergonomisch und lichttechnisch einwandfreie Beleuchtungsanlage gestellt werden, gerecht zu werden, ist eine sachkundige Planung erforderlich. Die Beleuchtung kann nicht losgelöst von anderen, die Bildschirm- und Büroarbeitsplätze beeinflussenden Faktoren betrachtet werden.

Planungsfaktor Materialien: Oberflächen von Büromöbeln, Wand und Boden

Oberflächen von Büromöbeln setzen optische Akzente, Bezugsstoffe von Bürostuhl und Akustiktrennwand stimmen die Büroeinrichtung harmonisch ab und Wand- und Bodenbeläge runden das Gestaltungskonzept von Büroräumen.

Renovierung und Modernisierung aus einer Hand

Sie wollen die Effizienz Ihrer Bürofläche erhöhen oder haben eine neue Bürofläche gefunden, die Ihren Bedürfnissen anpasst werden muss. Unabhängig von der Ausgangssituation sind eine Menge Faktoren zu klären und zu berücksichtigen. Als Generalübernehmer stehen wir Ihnen für die Planung, Projektabwicklung bis hin zur termingerechten Ausstattung und der Koordination der Maßnahme zur Verfügung. Sie erhalten alle benötigten Handwerks- und Dienstleistungen aus einer Hand und genießen den Vorteil, sich für alle Fragen an einen Ansprechpartner wenden zu können. Vorteile und Nutzen sind alle aus einer Hand: klar definiertes Gesamtbudget, ein Ansprechpartner und termingerechte Ausführung.

Planungsbeispiele - Büroteam Hamburg Projekte und Referenzen

Durch Mausklick auf nachfolgende Bilder werden sie auf die jeweilige Produktseite weitergeleitet.

Firmenempfang
Callcenter
Büroraumgliederung
Modernisierung
Großraumbüro
Konferenzanlage
PROJEKTE Akustikoptimal
PROJEKTE Praxiseinrichtungen