Trennwand- und Akustiksysteme, Akustikelemente und Schallabsorber

Flexible Stellwand, Akustikstellwände und mobile Raumteiler für Büroräume

Stellwände und Raumteiler können frei im Raum platziert werden und eignen sich ideal als Raumtrenner von Besprechungsbereichen in Büros, Call-Centern, Hallen und Foyers. Eine große Auswahl an Schall absorbierenden Bezugsmaterialien, Formen, Farben und Stoffen stehen zur Verfügung. Aber auch kreative Lösungen sind möglich, wie z. B. vorhandene Möbel mit Standabsorbern zu umbauen. Solche Ruhezonen bieten Rückzugsmöglichkeit für ein diskretes Gespräch unter Kollegen, ein ungestörtes Telefonat oder die kleine Erholungspause im hektischen Büroalltag.

Möglichkeiten der Büroraumtrennung durch Akustikstellwand und Raumteiler mit mehr als akustischer Funktion.
Einzelarbeitsplatz mit Akustikstellwänden - eine davon mit Zubehör Reling und Laptophalter. Das Sitzpolster und die Akustikfüllungen der Stellwände fügen sich in firmenspezifische Farbkonzepte ein.
Büro mit akustisch wirksamen Elementen wie Deckenabsorber hängend, Stellwand auf Fußstützen, TIschtrennwand, Rollcontainer mit Sitzpolster sowie ein Wandabsorber oder Akustikbild mit Motivdruck.

Tennwände raumhoch mit horizontalen Profilen

Bei offenen Bürostrukturen kommen immer häufiger raumgliedernde Trennwandsysteme mit Glaselementen vor, da sie Büroräume nicht zerteilen sondern volle Transparenz bieten. Glastrennwandsysteme werden ausschließlich in horizontal verlaufende Profile gefasst, die zu Boden, Decke und Wand hin abschließen.

Raumhohes Glaswandsystem aus einfach verglast und doppelt verglasten Wänden in horizontal verlaufenden Profilen.
Visuell abgeschirmte Büroetage durch ein Trennwandsystem aus Vollwand, Glaswand mit Siebdruck und Lamellenwand in Holzdekor. Eine zusätzliche Akustikoptimierung wird durch mehrere Deckensegel in Rechtecksform erreicht.
Büroraumtrennung durch Glastrennwandsysteme für Video-Konferenzbereich.

Besprechungszellen und freihstehende Raum-in-Raum-Systeme

Zu einem Würfel montierte Glastrennwände mit Alu-Profil kommen ohne Befestigung an Wand und Boden aus und sind freistehende Raum-in-Raum-Systeme. Unabhängig vom Bürogebäude wird so ein transparenter Rückzugsraum für Besprechungen geschaffen. Optional können Organisations-, Akustik- oder Technikmodule für Belüftung und Beleuchtung werkzeuglos in die Denkerzelle positioniert werden.

Denkerzelle als transparenter Besprechungs-Cube mitten im Großraumbüro.
Denkerzelle mit Glasflächen-Motivaufdruck im Loungebereich vom Firmenempfang.
Denkerzellen frei auf der Fläche stehend bieten arbeitsplatznahe, akustisch entkoppelte Rückzugsräume. Die Think Tanks sind unabhängig von Lüftung, Elektrifizierung und Licht des umgebenden Raumes und können jederzeit umgesetzt werden.

Schall absorbierende Akustikelemente, Wand- und Deckenabsorber

Akustikelemente wie Wand- oder Deckenabsorber sind hoch schallabsorbierend und verbessern die Akustik in Büroräumen. Ob als Deckensegel, hängend in Zylinder- oder Lamellenform, an der Wand als Akustikbild oder sogar bedruckt mit Bildern oder dem Corporate Design. Die Optimierung der Raumakustik in Verbindung mit der Büroraumgestaltung läßt keine Wünsche offen.

Farbige Akustikpaneele einzeln oder gruppiert an den Wänden befestigt oder von der Decke abgehängt gestalten Büroräume.
Bürobegrünung durch bepflanzte Bilder, wie hier als Beispiel mit Kugelmoos, wirkt sich positiv auf das Raumklima und die Mitarbeiter aus.
Akustisch optimierter Büroraum mit mehreren Deckensegeln und einem großflächigem Akustikbild mit Motivaufdruck an der Wand.
Akustikmodule in Weiß zwischen den Arbeitsplätzen und zum Flur - zusammenhängend mit Glastrennwänden.
Zellenbüros mit Wandabsorbern in Boden- und Deckenanbindung sowie rechteckigen Deckenabsorbern.

Das System4 Akustik Modul in Mehrpersonenbüro und Hotellobby

Die akustische Gesamtqualität an Arbeitsplätzen und in Empfangsbereichen hängt von Raumflächen und Möbelsystemen ab, die den Schall zur Decke reflektieren. Das speziell dafür konstruierte Akustik-Highboard SAM hat die Fähigkeit Schall zwischen Arbeitsplätzen abzuschirmen und bei bestimmter Anordnung der Akustikmodule Schall zu absorbieren. Laut Testbericht konnten in simuliertem Mehrpersonenbüro und Hotellobby sehr gute Ergebnisse mit geringeren Nachhallzeiten erreicht werden - und das ohne Berücksichtigung und Akustikmaßnahmen von Teppichboden und Wänden.

Testbericht: Akustische Eigenschaften des Viasit Möbelsystems 4

System4 Empfangstheke mit Akustiklösung durch das eingebaute Akustikmodul SAM.
Loungemöbel aus Sitzpolstern mit Rückenlehne und einem Ablagetisch sowie im Hintergrund rechts die fahrbare Akustiksäule SAM in schwarzem Lochblech.

Tischaufsatzelemente und Sichtblenden zwischen Arbeitsplätzen

Tischaufsatzelemente und Sichtblenden zwischen Büroarbeitsplätzen kombinieren Sichtschutz, Funktionalität und Akustikwirkung. Auf Tischplatten befestigt beeinträchtigen sie nicht die Höhenverstellbarkeit der Schreibtische. Mit breiter Auswahl an Materialien und Akustikstoffen fügen sich Aufsatzwände harmonisch in die Bürolandschaft ein und mit montierten Organisationselementen oder Monitorarm funktionell erweitern.

Tischaufsatzelemente mit Aluprofilrahmen und Organisationsschiene
Organisationsschiene mit Orgaelementen aus Metall
Eingehängte Stiftebox und Notizzettelbox

Teppichboden als höchst wirksame Akustikmaßnahme

Teppichböden als Bodenbelag in Büroräumen sind individuell, flexibel und von enormer akustischer Wirksamkeit. Neben Teppichrollen gibt es Teppiche auch als selbstliegende Fliesen. Die sorgfältigste Auswahl bester Markenfasern erlauben Tuftingqualitäten mit hervorragenden technischen Eigenschaften und differenzierten Oberflächen-Strukturen.

Produktübersicht Trennwand-, Stellwand- und Akustiksysteme

Silence Line >>
Inside 25 | 50 | 80 >>
Prime Line >>
Premium Mobiltrennwand >>
Pan >>
Pillow >>